Weiterer Meilenstein in unserer Geschichte

DOMiDs Virtuelles Migrationsmuseum!

Es ist einige Zeit vergangen, seit wir das letzte Mal über unser Virtuelles Migrationsmuseum gesprochen haben. Doch nun gibt es tolle Neuigkeiten:

Wir freuen uns ankündigen zu können, dass das Virtuelle Migrationsmuseum dank einer Förderung der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) nun realisiert werden kann! Darüber hinaus erhalten wir erneut eine Förderung des Landschaftsverbands Rheinland. Details zu diesem Projekt werden wir natürlich nach und nach auf diesem Blog (https://virtuelles-migrationsmuseum.org) auf Facebook, im Internet und in einer bald terminierten Pressekonferenz mitteilen.

Das Team des Virtuellen Museums hat sich gewandelt – und ist gewachsen! Neue Mitglieder sind Fatma Uzun als Projektleiterin und Bengü Kocatürk-Schuster als wissenschaftliche Mitarbeiterin. Beide haben sich jahrelang bei DOMiD engagiert. Fatma im Vorstand und Bengü bei unterschiedlichen Ausstellungs- und Bildungsprojekten.

Der Blog wird darüber hinaus regelmäßig durch Beiträge von Interessierten und Unterstützer*innen des Virtuellen Migrationsmuseums bereichert – wie etwa von Verena Lindemann Lino, die für uns zum Beispiel interessante Publikationen rund um das Thema Migration rezensieren wird.

DOMiD hat mit dem Virtuellen Museum ganz viel vor. Es wird ein weiterer Meilenstein in unserer Geschichte – so stay tuned!